Real Madrid :Poker um James: Carlo Ancelotti verhilft Neapel zu guten Karten


Gerücht Vieles wurde in den vorigen Wochen um James Rodriguez geschrieben. Seine Zukunft scheint inzwischen geklärt. Es soll zur Renaissance mit Ex-Trainer Carlo Ancelotti kommen, der seit letztem Sommer den SSC Neapel betreut.

  • Andre OechsnerMontag, 03.06.2019
Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

In der Zukunftsplanung von James Rodriguez deuten sich erste Konturen an. Laut einem Bericht der AS steht der Kolumbianer vor einem Sommerwechsel zum SSC Neapel.

SSC-Coach Carlo Ancelotti soll dabei ganze Überzeugungsarbeit geleistet haben.

Unter der Ägide Ancelottis war James bereits bei Real Madrid und später dem FC Bayern aktiv.

Nach München wechselte der Offensivspieler nur auf ausdrücklichem Wunsch eines Ex-Coaches. In wenigen Wochen könnte es zur Wiederzusammenführung kommen.

Was indes ebenfalls klar scheint: Die Bayern werden die 42 Millionen Euro teure Kaufoption auf James nicht aktivieren.

Unter Niko Kovac war der 27-Jährige meist außen vor und kam in den wichtigen Spielen wenn überhaupt als Joker zum Einsatz.

Video zum Thema

Die Fäden in der Hand hält aber zumindest bis zum 15. Juni der deutsche Rekordmeister. Bis zu jenem Datum haben die Bayern Zeit, die Kaufoption zu ziehen.

Eine endgültige Entscheidung haben die Macher an der Isar noch nicht getroffen – zumindest lassen die von Vereinschef Karl-Heinz Rummenigge und Co. getätigten Äußerungen auf nichts anderes schließen.

Real Madrid wiederrum würde James am liebsten in die zahlungskräftige Premier League verkaufen, hieß es zuletzt. Allerdings scheint er die Serie A zu bevorzugen…

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige