FC Barcelona :Poker um "neuen Dani Alves": ManCity sticht Barça aus

Foto: AGIF / Shutterstock.com
Anzeige

Der FC Barcelona steht vor der Verpflichtung von Außenverteidiger-Juwel Yan Couto. Das berichtete die Zeitung TRIBUNA DE PARANA.

Coutos Heimatklub Coritiba FC erhält im Zuge dessen eine Ablöse von fünf Millionen Euro, die mittels Boni auf bis zu acht Millionen ansteigen kann, hieß es.

Doch offenbar wackelt der Deal gewaltig. Manchester City will die Katalanen ausstechen und wedelt mit den Geldscheinen.

GLOBO ESPORTE zufolge bieten die Sky Blues deutlich mehr Ablöse als Barça. Neun Millionen Euro feste Ablösesumme plus sechs Millionen Boni seien demnach für Coritiba drin, wenn sie an Manchester City verkaufen.

MUNDO DEPORTIVO zufolge seien die Verhandlungen zwischen Coritiba und Barça mittlerweile "kompliziert"  geworden.

Der Sporttageszeitung zufolge sei aus dem Verein zu hören, dass sich Yan Couto Manchester City anschließen wird.

Anzeige

Das Blatt nennt eine Ablösesumme von 12 Millionen Euro für den jungen Rechtsverteidiger, der bereit als neuer Dani Alves bezeichnet wurde.

Coutos Berater Marcelo Robalinho soll zuletzt GLOBO zufolge zudem nicht ausgeschlossen haben, dass sich sein Schützling Manchester City statt Barça anschließt.

Anzeige