Juventus Turin :Poker um Paulo Dybala: Spurs bereit für Transferrekord

Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Anzeige

Manchester United und Paris Saint-Germain zeigen Interesse an Paulo Dybala. Der Südamerikaner wird aber von Juve-Chefcoach Maurizio Sarri geschätzt.

Dybala, der unter Sarris Vorgänger noch weg wollte, könnte nun bei den Bianconeri bleiben.

Medienberichten zufolge bietet Juve Dybala allerdings als Tauschware für Neymar.

Auch Tottenham schaltet sich nun offenbar ein. Laut LONDON EVENING STANDARD und DAILY MAIL ist der Champions-League-Finalist nicht nur an Dybala interessiert.

Die Spurs sind angeblich auch bereit, 90 Millionen Euro Ablöse für den argentinischen Landsmann von Teammanager Mauricio Pochettino (47) auf den Tisch zu legen.

Tottenham würde seinen gerade erst aufgestellten Transferrekord (60 Millionen Euro für Tanguy Ndombele von Olympique Lyon) locker brechen, sollte der Deal zu diesen Eckdaten über die Bühne gehen.

Tottenham geht aber offenbar nicht direkt in die Vollen. Laut LA STAMPA beträgt das Einstiegsgebot der Spurs lediglich 50 Millionen Euro. Juventus Turin lehnte die Offerte umgehend ab.

» Berater sicher: Cristiano Ronaldo hat das Beste noch vor sich

» Juve stellt klar: Ivan Rakitic ist kein Thema - zumindest im Winter

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige