Foto: daykung / Shutterstock.com

Poker um PSG-Ass :Adrien Rabiot gibt Barça grünes Licht, doch Juve gibt noch nicht auf

  • Fussballeuropa Redaktion Donnerstag, 22.11.2018

Der FC Barcelona hat den Transferkampf um Adrien Rabiot (23) Medienberichten zufolge gewonnen. Juventus Turin gibt sich aber noch nicht geschlagen.

Werbung

Adrien Rabiot ist im kommenden Sommer ablösefrei zu haben. PSG will verlängern, der Franzose lässt den Meister aber zappeln.

Barcelona versuchte den spielstarken Mittelfeldakteur bereits im vergangenen Sommer zu verpflichten. Auch für 2019 haben die Katalanen ihn auf dem Zettel.

Laut MUNDO DEPORTIVO hat sich Barças hartnäckiges Werben ausgezahlt. Demnach hat Rabiot (23) gegenüber den Katalanen erklärt, er wolle nach Vertragsablauf im Camp Nou auflaufen.

Juventus Turin will sich seine vermeintliche Niederlage im Transferwettstreit aber noch nicht eingestehen.

Laut dem CORRIERE DELLO SPORT wollen die Bianconeri Rabiot bereits im Winter verpflichten - für eine vergleichsweise geringe Ablösesumme von zehn Millionen Euro.

Ob PSG sein Eigengewächs mitten in der Saison ziehen lässt, darf aber bezweifelt werden, schließlich hat Chefcoach Thomas Tuchel im zentralen Mittelfeld nur wenige Optionen.

FC Barcelona

Weitere Themen