Inter Mailand :Poker um Sandro Tonali: Beppe Marotta bezieht Stellung

sandro tonali
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Sandro Tonali ist der große Shooting-Star im italienischen Fußball. Dem 20-Jährigen wird zugetraut, im Mittelfeld der Squadra Azzurra über Jahre eine tragende Rolle zu spielen.

Kein Wunder, dass Italiens Giganten um den Mittelfeldregisseur werben. Allen voran Juventus Turin. Doch die besseren Karten haben Medienberichten zufolge die Nerazzurri.

Verhandlungen mit Brescia Calcio wegen Sandro Tonali laufen laut Beppe Marotta aber noch nicht. Der Geschäftsführer von Inter Mailand: "Wir haben noch nicht mit Brescia gesprochen, auch wenn die Beziehung zu Cellino (Brescia-Präsident Massimo Cellino, Anm. d. Red.) großartig ist."

beppe marotta
Foto: Edoardo Nicolino / Dreamstime.com

Sein Interesse an Tonali verheimlicht der Manager nicht: "Es ist ein junger Spieler, den Inter nächste Saison gerne hätte, aber nicht nur ich, sondern viele italienische Experten mögen ihn."

Beppe Marotta bestätigte indes Berichte, laut denen man sich mit Manchester United und Chelsea auf Verlängerungen der Leihen von Alexis Sanchez und Victor Moses bis zum Saisonende geeinigt habe.

Hintergrund


"Wir haben Vereinbarungen getroffen, sie mindestens bis zum Getafe-Spiel (Inter trifft in der Europa League auf die Spanier, Anm. d. Red.) zur Verfügung zu haben", erklärte er.

Am Mittwoch verkündete die UEFA: Die beiden Europa-League-Achtelfinals zwischen Inter Mailand und Getafe sowie zwischen dem FC Sevilla und der Roma finden in Nordrhein-Westfalen statt. Sie werden am 5. und 6. August ausgetragen.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!