Anzeige

FC Bayern :Poker um Semedo: Die Bayern wollen Mourinho ausstechen

nelson semedo 2018 6
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Anzeige

Bedient sich der FC Bayern München beim FC Barcelona? Laut MUNDO DEPORTIVO soll der deutsche Rekordmeister über eine Verpflichtung von Nelson Semedo nachdenken.

Der Rechtsverteidiger steht bei den Katalanen noch bis 2022 unter Vertrag und soll über eine Ausstiegsklausel in Höhe von 100 Millionen Euro verfügen.

Semedo kommt zwar regelmäßig unter Ernesto Valverde (55) zum Einsatz, der gelernte Mittelfeldakteur Sergi Roberto hat in wichtigen Spielen aber meist die Nase vorne.

Dem Bericht zufolge ist  der FC Barcelona bereit, den 26-Jährigen ziehen zu lassen – möglichst dauerhaft. Interesse bekundet Tottenham Hotspur.

Teammanager Jose Mourinho (56) soll seinen portugiesischen Landsmann als Lösung für seine Probleme auf der rechten Außenbahn auserkoren haben. Nun wollen ihn die Bayern scheinbar ausstechen.

Nach dem 2:5-Debakel gegen Nürnberg hatte Bayern-Trainer Hansi Flick mit Blick auf seine Defensivakteure gesagt: "Gemeinsam werden Hasan Salihamidzic und ich analysieren, was machbar ist und was nicht."

Der Sportdirektor der Münchener bestätigte in der BILD aber auch, dass der Transfermarkt im Winter "dünn" ist.

Neben Semedo wurde der deutsche Rekordmeister zuletzt auch mit Lukas Klostermann (RB Leipzig) und Joao Cancelo (Manchester City) in Verbindung gebracht.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!