Premier League :Portugal-Connection: Schlagen die Wolverhampton Wanderers wieder zu?

nuno espirito santo 2020
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com

Die Wolverhampton Wanderers haben oft mehr Portugiesen in der Startelf als einige portugiesische Vereine. Dazu kommt Nuno Espirito Santo. Der Cheftrainer ist ebenfalls Portugiese.

Die Connection zu Spielerberater Jorge Mendes macht es möglich. Schlagen die Wolves nun erneut auf dem Transfermarkt zu?

Nach den Verpflichtungen von Rui Patricio, Joao Moutinho, Ruben Neves, Diogo Jota, Ruben Vinagre, Pedro Neto und Bruno Jordão  jagen die Wolves nun Joao Palhinha (24, derzeit an Braga verliehen) von Sporting Lissabon.

A BOLA zufolge wäre der Mittelfeldspieler für knapp 15 Millionen Euro Ablöse zu haben. Wolverhampton zeigt Interesse, ist aber nicht alleine. Auch Ligarivale West Ham United hat Joao Palhinha auf dem Zettel.