Anzeige

AC Mailand :Prandelli: Mario Balotelli darf sich nicht provozieren lassen

cesare prandelli
Foto: katatonia82 / Shutterstock.com
Anzeige

Wenn am Sonntagabend das Topspiel der Serie A zwischen dem AC Mailand und Juventus Turin angepfiffen wird, bleibt Mario Balotelli nur die Zuschauerrolle. Der Winter-Neuzugang von Manchester City ist aufgrund der Beleidigung eines Offiziellen beim Spiel gegen Florenz gesperrt.

Nationaltrainer Cesare Prandelli glaubt, dass Balotelli an sich arbeiten muss, um in Zukunft besser zu reagieren. "Balotelli wird immer mit Provokationen leben müssen. Er muss lernen, das wegzustecken und keine Reaktion zu zeigen", sagte Prandelli im Gespräch mit "Rai Sport".

"Im Fußball geht es auch darum, seine Nerven im Griff zu haben. In diesem Aspekt muss sich Mario definitiv noch steigern", so der 55-Jährige. "Er muss lernen, sich selbst unter Kontrolle zu haben."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige