Brentford-Coach hofft auf Verbleib von Christian Eriksen

04.04.2022 um 14:23 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
christian eriksen
Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Thomas Frank hat die Gerüchte um den wiedererstarkten Eriksen natürlich zur Kenntnis genommen. Der Transfer zu einem Topklub ist deshalb aber noch nicht in Stein gemeißelt, wie der Brentford-Coach erklärt. "Bei der Entscheidung eines Fußballers, einen Verein zu wechseln, spielen viele Aspekte eine Rolle."

Christian Eriksen musste sich nach seinem Herzstillstand bei der EM 2021 einen Defibrillator einsetzen lassen. Dadurch war er für seinen alten Arbeitgeber Inter Mailand nicht mehr spielberechtigt, da die Regularien der Serie A das Spielen mit einem solchen Gerät untersagen. Der vereinslose Spieler fand Ende Januar schließlich beim FC Brentford ein neues sportliches Zuhause.

Im Westen Londons fühlt sich der Mittelfeldspieler augenscheinlich sehr wohl. In vier Ligaspielen gelangen ihm jeweils ein Tor und eine Vorlage. Eriksen hat sich schnell zu einem elementaren Teil des Teams gemausert. Das nun aufkeimende Interesse von Manchester United oder Ex-Klub Tottenham soll laut Trainer Thomas Frank kaum eine Rolle für seinen Schützling spielen.

"Um fair zu sein, ich kenne Christian ziemlich gut und er ist gut darin, einfach den Moment zu genießen. Deshalb denken wir nicht zu viel darüber nach, was in zwei oder drei Monaten passieren wird." Der Wunsch des Coaches ist jedoch klar formuliert. "Es ist kein Geheimnis, dass ich möchte, dass er in der nächsten Saison weitermacht." Natürlich in Brentford.

Video zum Thema
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG