Crystal Palace fürchtet Abschied von Wilfried Zaha

16.02.2022 um 08:23 Uhr
von Redaktion
Redaktionsaccount
Das Team von Fussballeuropa.com berichtet seit über zehn Jahren tagtäglich über den internationalen Fußball.
wilfried zaha
Foto: Rnoid / Shutterstock.com

Die Eagles fürchten nach Informationen der Daily Mail einen ablösefreien Abschied des Flügelstürmers. Zahas Vertrag läuft 2023 aus. Crystal Palace will verlängern. Ob dieses Vorhaben gelingt, steht jedoch in den Sternen.

Wilfried Zaha, der zwischen 2013 und 2015 bei Manchester United unter Vertrag stand, spielt laut der Tageszeitung mit dem Gedanken, seinen Vertrag auslaufen zu lassen und den Selhurst Park zu verlassen.

Wilfried Zaha: Verkauf würde auch Manchester United Geld einbringen

Dass der ivorische Nationalspieler ablösefrei geht, ist nicht im Interesse der Vereinsverantwortlichen. Ohne Vertragsverlängerung hätte man im kommenden Sommer wohl letztmals die Möglichkeit, eine angemessene Ablösesumme für sein Eigengewächs aufzurufen.

Transfermarkt.de beziffert den Marktwert des 29-Jährigen mit 40 Millionen Euro. Bei einem möglichen Verkauf müssten die Eagles einen Teil der Ablöse an Manchester United weiterreichen. Die Red Devils sicherten sich bei Zahas Rückkehr nach London eine Weiterverkaufsbeteiligung von 25 Prozent.

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk