Foto: efecreata mediagroup / Shutterstock.com

Premier League:Dank China-Kohle und Ronaldo-Berater: Wolverhampton zurück in der Premier League

  • Fabian Biastoch Sonntag, 15.04.2018

Sechs Jahre mussten die Wolverhampton Wanderers im unterklassigen Fußball verbringen, nun sind sie zurück in Englands oberster Spielklasse.

Werbung

Der FC Brentford rang dem FC Fulham in der Nachspielzeit ein 1:1 ab und brachte damit die Wolverhampton Wanderers zurück in die Erstklassigkeit.

Die Mannschaft von Trainer Nuno Espirito Santo ist seit November an der Tabellenspitze der Championship und nun nicht mehr von einem Aufstiegsplatz in die Premier League zu verdrängen.

Der Erfolg kommt vor allem durch Millionen der chinesischen Investmentfirma "Fosun International Unlimited", die den Verein im Sommer 2016 übernahm und ein Jahr später den portugiesischen Trainer verpflichtete.

Nuno Espirito Santo baute sich mit einer nicht geringen Zahl an Landsleuten ein Aufstiegsteam zusammen.

Kurios! Jamie Vardy trifft für England in Ronaldo-Schuhen

So wechselte Ruben Neves für 18 Millionen Euro vom FC Porto in die zweite englische Liga.

Der 21-Jährige wird nun von Halb-Europa gejagt, stand zuletzt auch wieder im Kader von Europameister Portugal.

Möglich war der Wechsel wegen der Vergangenheit des Trainers beim FC Porto aber auch durch die engen Kontakte zum mächtigen Spielerberater Jorge Mendes, der unter anderem Cristiano Ronaldo vertritt.

Nun spielen die Wolves ab der neuen Saison wieder in der Premier League.

Die größten Chancen, direkt mit aufsteigen zu können, haben aktuell der Tabellenzweite Cardiff City (83 Punkte) und der um einen Punkt schlechtere Dritte Fulham.

Aston Villa mit derzeit 79 Zählern Vierter, muss schon auf einige Ausrutscher hoffen, kann aber noch über die Playoffs in die Premier League aufsteigen.

Premier League

Premier League


Beliebte News

Weitere Themen