Premier League :Flügelflitzer will nicht weg: Wilfried Zaha sagt Chelsea und Arsenal ab

wilfried zaha 4
Foto: Pal2iyawit / Shutterstock.com
Werbung

Auf die Frage, ob er denn auch in der Rückrunde bei Crystal Palace spielen werde, sagte der Rechtsaußen nach dem 0:0 der Londoner gegen Manchester City in der BBC: "Ja, das werde ich."

Damit beendete er die die Gerüchte, dass der FC Arsenal als auch Chelsea Wilfried Zaha bereits im Januar unter Vertrag nehmen wollen. Bei den Gunners könnte er den abwanderungswilligen Alexis Sanchez ersetzen.

Hintergrund

Zuletzt betonte auch Palace-Trainer Roy Hodgson, dass der aus der eigenen Jugend stammende 25-Jährige bleiben werde.

"Ich habe das Versprechen der Vereinseigentümer und des Vorsitzenden Steve Parish, dass ein Abschied von Zaha nicht passieren wird", sagte der frühere englische Nationalcoach.

Zaha steht noch bis 2022 bei Crystal Palace unter Vertrag. Er spielte in den vergangenen Jahren auch für Manchester United und Cardiff City.

In der laufenden Saison der Premier League kommt er auf sechs Torbeteiligungen in 15 Partien.

Video zum Thema