Premier League :Jimenez nach Comeback: "Es ist ein Wunder, dass ich heute hier sein kann"

raul jimenez 2020 10000
Foto: Silvi Photo / Shutterstock.com
Werbung

Es waren schrecklichen Bilder im Spiel zwischen dem FC Arsenal und den Wolverhampton Wanderers zum Ende des letzten Jahres: Nach der Konfrontation von David Luiz und Raul Jimenez  blieb Letztgenannter minutenlang am Boden, musste sogar mit Sauerstoff versorgt werden.

Anschließend ging es für ihn sofort ins Krankenhaus. Der erlittene Schädelbruch musste in einer Not-OP sofort behandelt werden.

Hintergrund

Knapp neun Monate später steht Jimenez beim Saison-Auftakt gegen Leicester City (0:1) schon wieder auf dem Rasen. Keine Selbstverständlichkeit, wie der Mexikaner im Anschluss gegenüber Medienvertretern zugab. "Der Schädelbruch benötigte ein bisschen mehr Zeit zum Verheilen, als wir alle dachten und es ist wirklich ein Wunder für mich, dass ich heute hier bei euch sein kann."

Der 30-Jährige trägt von nun an einen Kopfschutz, der ein bisschen an den Helm von Petr Cech erinnert. Der Keeper erlitt 2006 ebenfalls einen Schädelbruch und spielte fortan nur noch mit seiner Kopfbedeckung.

Für Jimenez ermöglichte der Schutz die Rückkehr auf den Platz. Die Fußballschuhe möchte er nämlich noch lange nicht an den Nagel hängen. "Ich dachte niemals daran, meine Karriere zu beenden oder mit dem Spielen aufzuhören. Es bestand eine Möglichkeit, aber ich war immer zuversichtlich, dass ich zurückkehren werde."

Video zum Thema