Premier League :Leicester City: Jesse Lingard soll Lücke nach Maddison-Transfer schließen

jesse lingard 2019
Foto: A.RICARDO / Shutterstock.com
Werbung

Jesse Lingard spielt seit seiner frühsten Kindheit bei Manchester United. 2012 rückte er in den Profikader auf, wurde in der Folgezeit aber an fünf verschiedene Klubs ausgeliehen.

Anfang 2021 gaben ihn die Red Devils für ein halbes Jahr an West Ham United ab, wo der englische Nationalspieler in 16 Pflichtspielen neun Tore erzielte und fünf weitere auflegte.

Hintergrund

Leicester City meldet nun Interesse an Lingard an, weil der FC Arsenal nach Angaben des Onlineportals football.london weiterhin auf eine Verpflichtung von James Maddison drängt.

Bisher waren die Gunners zu sehr von der 60 Millionen Pfund-Forderung der Foxes abgeschreckt. Durch den Verkauf von Joe Willock (25 Millionen Pfund Erlös) könnten die Londoner einen neuen Anlauf nehmen und den Deal abschließen.

Ob Leicester im Anschluss Erfolg beim Kauf von Jesse Lingard hat, ist auf jeden Fall nicht zu 100 Prozent gewiss. Vor einem Monat scheiterte West Ham United mit einer ähnlichen Anfrage.

Ole Gunnar Solskjaer, Coach von Manchester United, soll mit Lingard für die neue Saison planen. Inwiefern die Verpflichtung von Jadon Sancho etwas an diesen Plänen ändert, muss die Zukunft zeigen.

Video zum Thema