Mauricio Pochettino will nach PSG-Aus wieder in die Premier League

13.06.2022 um 09:16 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
mauricio pochettino
Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Mauricio Pochettino beschäftigt sich offenbar schon damit, bei welchem Klub er nach seiner Entlassung bei Paris Saint-Germain anheuern könnte. RMC Sport zufolge will der schon bald vereinslose Übungsleiter wieder in der Premier League anheuern.

Die Pariser Klubführung soll sich nach der erneut enttäuschenden Saison auf eine Trennung von Pochettino verständigt haben, die in den nächsten Tagen offiziell verkündet wird. Die Nachfolge regelt sich wohl zwischen Christophe Galtier und Zinedine Zidane.

Pochettino trainierte im englischen Fußballoberhaus bereits Tottenham Hotspur sowie den FC Southampton. In der Vergangenheit gab es bereits Gerüchte über eine Rückkehr zu den Spurs, die aber vollends zufrieden mit Antonio Conte sind, der den Klub wieder in die Champions League coachte.

Für Pochettino wird es also noch ein bisschen dauern, bis ein Platz in der Premier League frei wird – dort sind momentan alle Stellen besetzt. Der FC Burnley sucht zwar nach einem neuen Trainer, ist aber aus der höchsten Fußballspielklasse Englands abgestiegen.

Video zum Thema
Verwendete Quellen: RMC Sport
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG