FC Everton :"Niemand wollte James": Kolumbien-Legende besorgt um Ex-Bayern-Star

imago james rodriguez 160921
Foto: PA Images / imago images
Werbung

Faustino Asprilla ist in seiner Karriere wirklich kein Kind von Traurigkeit gewesen. Der ehemalige kolumbianische Nationalspieler sorgte sowohl auf als auch neben dem Platz für allerlei Skandale. Im Rückblick darf aber nicht vergessen werden, dass er für viele sportliche Höhepunkte sorgte. So gewann er unter anderem mit dem FC Parma 1995 den UEFA-Cup und vier Jahre später die Coppa Italia.

Der frühere Stürmer unterhält immer noch gute Beziehungen zu Italien und tauschte sich vor kurzem mit einem Agenten aus, der den italienischen Markt sehr gut kennt. "Wir trafen uns in einem Restaurant", erzählte Asprilla bei ESPN.

Hintergrund

"James wurde allen italienischen Teams angeboten"

"Er erzählte mir, dass James in dieser Transferperiode allen Mannschaften in Italien angeboten wurde und niemand ihn wegen der Probleme auf Twitch haben wollte. Ihnen wurde sogar angeboten, die Hälfte des Gehalts zu übernehmen."

james rodriguez 2018 5
Foto: daykung / Shutterstock.com

Ex-Bayern-Star James löste vor einem Monat eine Diskussion aus, als er auf Twitch erklärte, dass er nicht einmal wisse, gegen wen Everton als Nächstes spielen würde. Ein Spieler, der sich für seinen Verein voll ins Zeug legt, darf eine solche Aussage natürlich nicht tätigen.

Asprilla glaubt unterdessen nicht, dass James zeitnah einen neuen Klub findet. "Was mich beunruhigt ist, dass sie ihn für alle Teams zur Auktion freigeben und niemand ihn wählt. Eigentlich müssten sie um ihn kämpfen."

Video zum Thema