Premier League :Richarlison darf für 90 Millionen gehen – zu Real Madrid?

richarlison 2020 6000
Foto: Cosmin Iftode / Shutterstock.com
Werbung

Nach Informationen von Tuttomercatoweb ist der FC Everton bereit, den Mittelstürmer zu verkaufen. Die Forderung der Toffees hat es allerdings in sich. 90 Millionen Euro Ablöse sollen die Liverpooler aufrufen.

Diese Ablösesumme können sich in Zeiten der Corona Pandemie nur die allerwenigsten Vereine wie Manchester City, Paris Saint-Germain oder Manchester United leisten.

Hintergrund

Womöglich kratzt auch der neue Verein von Richarlisons Ex-Trainer Carlo Ancelotti (62) genügend Geld zusammen. Der Italiener soll interessiert sein, seinen ehemaligen Schützling ins Bernabeu zu holen.

Durch den Verkauf von Raphael Varane an Manchester United fließen 50 Millionen Euro auf die Konten der Königlichen. Spieler wie Isco, Luka Jovic oder Alvaro Odriozola könnten weitere Millionen einbringen, mit denen ein neuer Mittelstürmer verpflichtet werden könnte.

Wunschziel von Präsident Florentino Perez ist aber nach wie vor Kylian Mbappe von PSG. Der französische Stürmer weigert sich beharrlich, seinen 2022 auslaufenden Vertrag zu verlängern. Bisher bekräftigte Präsident Nasser Al-Khelaifi allerdings stets, dass man seinen Stürmer auf keinen Fall verkaufen werde.

Video zum Thema