Premier League :Schockmoment bei Rui Patricio – Wolves geben Entwarnung

rui patricio portugal
Foto: Alizada Studios / Shutterstock.com
Werbung

Schnell schossen einem die schlimmen Bilder aus dem November vergangenen Jahres in den Kopf, als Raul Jimenez im Auswärtsspiel gegen den FC Arsenal (2:1) mit David Luiz mit den Köpfen zusammenstieß – mit bösem Ende für den Starstürmer der Wolverhampton Wanderers.

Jimenez wurde mit einem Schädelbruch ins Krankenhaus eingeliefert und musste operiert werden. Er fehlt den Wolves noch heute. Einen erneuten Schreckmoment gab es am Montagabend im Heimspiel gegen den FC Liverpool.

In den Schlussminuten prallte Wolves-Torhüter Rui Patricio mit seinem Innenverteidiger Conor Coady zusammen und bekam dessen Knie am Kopf ab. Patricio blieb daraufhin eine Viertelstunde auf dem Rasen liegen und wurde anschließend abtransportiert.

Hintergrund


Den Schlussmann hat es aber offenbar nicht schlimmer erwischt. "Rui Patricio ist okay", erläuterte Wolves-Trainer Nuno Espirito Santo gegenüber der BBC. "Er ist bei Bewusstsein und er erinnert sich daran, was passiert ist. Die Untersuchung verlief positiv – es wird ihm wieder gut gehen."

Gut für die Wolves, dass sie erst nach der Länderspielpause wieder im Einsatz sind. Am Montag, den 5. April, steht das Heimspiel gegen West Ham United an. Dann dürfte auch Stammtorhüter Patricio wieder zwischen den Pfosten stehen.