Tottenham Premier League: Liverpool mit Rückschlag im Titelrennen

sid/d8fe9b963277606090c2bfd02a634f53a7924421
Foto: AFP/SID/LINDSEY PARNABY

Die Mannschaft von Teammanager Jürgen Klopp unterlag am Dienstagabend trotz bester Chancen mit 0:1 (0:0) bei Leicester City und bleibt sechs Zähler hinter Tabellenführer Manchester City. Der Ex-Leipziger Ademola Lookman (56.) traf wenige Minuten nach seiner Einwechslung zum Sieg für die Gastgeber.

Die Reds, die zuvor zehn Pflichtspiele in Folge nicht verloren hatten, vergaben mehrere gute Möglichkeiten. Superstar Mohamed Salah scheiterte mit einem Foulelfmeter (15.) am starken Leicester-Keeper Kasper Schmeichel, Sadio Mane (56.) setzte einen Abschluss freistehend über das Tor.

Tottenham Hotspur kam trotz langer Überzahl nicht über ein 1:1 (1:1) beim von Ralph Hasenhüttl trainierten FC Southampton hinaus und rutschten vorerst auf Rang sechs ab. 

Tottenham

Southamptons Mohammed Salisu hatte bereits in der 39. Minute die Gelb-Rote-Karte gesehen. Star-Stürmer Harry Kane (41.) erzielte per Elfmeter den Ausgleich für die Londoner. 

Stadtrivale West Ham United zog in der Tabelle durch ein 4:1 (2:1) beim FC Watford an den Spurs vorbei. Dabei hält die Corona-Pandemie die Premier League weiter fest im Griff. Am Dienstag fielen bereits die Partien zwischen dem FC Arsenal und den Wolverhampton Wanderers sowie zwischen Leeds United und Aston Villa aus. Am Dienstagabend sagte die Liga auch die für Donnerstag geplante Begegnung zwischen dem FC Everton und Newcastle United ab.

Am Montag hatte die Premier League bekannt gegeben, dass im Zeitraum vom 20. bis 26. Dezember 103 Spieler und Offizielle positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. Dies ist der höchste Wert an Infektionen innerhalb von sieben Tagen in der englischen Elite-Liga.