Anzeige

Premier League :Wayne Rooney: Coach Sam Allardyce versteht seine Frustration

wayne rooney 2017 6
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com
Anzeige

Im vergangenen Sommer kehrte Wayne Rooney nach 13 Jahren bei Manchester United zu seinem Heimatverein FC Everton zurück.

Der langjährige englische Nationalstürmer hatte hohe Ziele mit den Toffees, peilte die Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb an.

Doch beim Traditionsverein aus Liverpool lief es nicht rund. Chefcoach Ronald Koeman musste gehen, Sam Allardyce übernahm.

Big Sam führte Everton aus dem Tabellenkeller ins Mittelfeld der Premier League.

Wayne Rooney war zuletzt allerdings nur noch Teilzeitarbeiter.

Gegen Manchester City und im Derby gegen Liverpool musste der Superstar nach nicht einmal einer Stunde Spielzeit vom Feld - sehr zum Ärger von Rooney.

Sam Allardyce bezog nun Stellung. Wayne Rooney tue sich "schwer" gegen "die beste Konkurrenz", erklärte der Chefcoach gegenüber TALKSPORT.

Gegen City habe Rooney nicht gut gespielt, so Allardyce weiter: "Aber davor war er herausragend."

Dass der Ex-Mannschaftskapitän der englischen Nationalelf sauer wegen seiner Auswechslung war, kann Allardyce verstehen.

"Er musste seine Frustration rauslausen", so der Coach. Er werde sich mit seinem Spieler zusammensetzen und mit ihm sprechen.

Spekulationen, dass Rooney den Goodison Park trotz Vertrags bis 2019 am Saisonende verlassen könnte, dementiert der britische Trainer.

"Es gibt keinen Zweifel daran, dass dies der Klub ist, bei dem Wayne Rooney sein will", versicherte der 63-Jährige.

Folge uns auf Google News!