Premier League :Wilfried Zaha floppte einst bei United, jetzt soll er 55 Millionen kosten

wilfried zaha 3
Foto: Pal2iyawit / Shutterstock.com
Werbung

Im vergangenen Sommer versuchten es die Spurs bereits: Sie reichten bei Crystal Palace eine Offerte für Flügelstürmer Wilfried Zaha ein, scheiterten jedoch.

Nach Informationen der TIMES starten Mauricio Pochettino  (45) und Co. in der kommenden Transferperiode einen weiteren Anlauf bei dem Rechtsaußen, der vor einem Jahr bis 2022 verlängerte.

Hintergrund

Allerdings: Tottenham müsste sein Angebot deutlich erhöhen. Bisher lag dieses dem Vernehmen nach bei 25 Millionen Euro. Crystal Palace fordert aber 55 Millionen Euro als Schmerzgrenze.

Der ivorische Nationalstürmer war einst von Crystal Palace zu Manchester United gewechselt - für 12 Millionen Euro.

Bei den Red Devils konnte sich der Flügelflitzer aber nicht durchsetzen. Nach zwei Ausleihen legte Crystal Palace 5,5 Millionen Euro auf den Tisch und holte seinen verlorenen Sohn zurück.

Bei den Eagles startete Zaha dann richtig durch. Jetzt steht er nicht nur auf dem Einkaufszettel von Tottenham, laut der TIMES locken auch Chelsea und Manchester City.

Video zum Thema