Premier League :Wolverhampton: Portugal-Fraktion wächst weiter - kommt auch Pepe?

pepe real madrid 4
Foto: Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com

Die Wolves verpflichteten in diesem Sommer bereits Portugals Nationalkeeper Rui Patricio und den portugiesischen Linksverteidiger Ruben Vinagre.

Nun folgt Joao Moutinho: Der Altmeister (31) wechselt für knapp sechs Millionen Euro vom AS Monaco auf die Insel. Der Nationalspieler unterschreibt bis 2020.

Moutinho ist der insgesamt siebte Portugiese im Kader, nach Patricio, Vinagre,  Ruben Neves (21), Diogo Jota (21), Helder Costa (24) und Ivan Cavaleiro (24).

Auch der Chefcoach Nuno Espirito Santo ist Portugiese. Er wird ebenso wie sechs seiner Spieler von Berater-Guru Jorge Mendes vertreten.

Der Spielervermittler (bekanntester Klient: Cristiano Ronaldo) ist Medienberichten zufolge Geschäftspartner der chinesischen Wolves-Besitzer.

Die Fosun International Limited hatte den Traditionsverein 2016 übernommen und dank hoher Investitionen in die Premier League zurückgeführt.

In der ersten Premier-League-Saison seit sieben Jahren könnte die Truppe von Nuno Espirito Santo weitere Unterstützung eines Mendes-Schützlings erhalten.

Angeblich zeigen die Wolverhampton Wanderers Interesse an Ex-Real-Verteidiger Pepe (35) von Besiktas Istanbul.