Primera Division :Barça-Flirt Jose Luis Gaya macht Valencia-Fans froh

jose gaya 2019 01
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Seit fast zehn Jahren ist Jordi Alba (32) auf der linken Defensivseite des FC Barcelona gesetzt. Fällt der spanischen Nationalspieler aus, haben die Katalanen ein Problem. Zur neuen Saison soll daher ein neuer Linksverteidiger ins Camp Nou kommen.

Jose Luis Gaya vom FC Valencia soll im Notizblock der katalanischen Kaderplaner weit oben stehen. Der Mannschaftskapitän der Fledermäuse könnte am Saisonende womöglich für eine relativ geringe Ablösesumme zur Verfügung stehen, da sein Vertrag 2023 ausläuft und Valencia dringend auf Einnahmen angewiesen ist.

Hintergrund

Ein ablösefreier Abschied in anderthalb Jahren wäre für Valencia ein Super-Gau. Doch dazu muss es nicht kommen. Gaya verhandelt mit seinem Heimatverein über eine Vertragsverlängerung. "Ich fühle mich hier sehr wohl, wir haben mit den Gesprächen begonnen", verriet der 26-Jährige gegenüber Las Provincias.

jose luis gaya 2019
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Jose Gaya: "Ich habe immer gesagt, dass Valencia meine Heimat"

Gaya stammt aus der eigenen Jugendabteilung, bereits seit sieben Jahren ist er vollwertiges Mitglied der ersten Mannschaft. 271 Pflichtspiele stehen in seiner Vereinsbilanz.

Der Klub liegt dem Nationalspieler (17 Spiele) am Herzen: "Ich habe immer gesagt, dass Valencia meine Heimat ist und immer meine Mannschaft sein wird", sagte Gaya auf die Frage, ob er sich vorstellen könne, seine gesamte Karriere in Valencia zu verbringen. Worte, die die Herzen der leidgeplagten Fans des FC Valencia wohl mit Freude vernehmen werden.

Carlos Soler soll ebenfalls verlängern

Neben Gaya ist Mittelfeldspieler Carlos Soler (24, Vertrag bis 2023) eine weitere tragende Säule des Vereins. Das Eigengewächs soll sein Arbeitspapier ebenfalls verlängern. Und er deutet durchaus Bereitschaft an.

" Wenn man Spieler wie Totti, Giggs, Puyol ... sieht, die ihr ganzes Leben im selben Verein verbracht haben, und man erkennt, was sie für diese Mannschaft, für die Fans, darstellen, muss das wertvoll sein", so der 24-Jährige. Wenn der Verein ein "interessantes persönliches und sportliches Projekt" biete, gebe es keinen besseren Ort.

Video zum Thema