"Karten-Werfer" Antonio Mateu Lahoz wieder an der Pfeife

23.01.2023 um 11:21 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
antonio mateu lahoz
Antonio Mateu Lahoz ist am Wochenende wieder in Spanien im Einsatz - Foto: / Getty Images

Mateu Lahoz ist seit 15 Jahren in LaLiga als Unparteiischer im Einsatz. Umstritten ist der 45-Jährige schon seit langem, aber selten war die Kritik am Schiedsrichter aus Valencia so groß wie in den vergangenen Wochen. Bei der WM zückte er beim Duell zwischen den Niederlanden und Argentinien 17 gelbe Karten. WM-Rekord!

In der Primera Division trat Mateu Lahoz zuletzt ebenfalls als Selbstdarsteller auf. Im katalanischen Derby zwischen dem FC Barcelona und Espanyol (1:1) zückte er 15 Mal gelb und zeigte zwei rote Karten. Der spanische Verband legte ihn nach dem wilden Auftritt für einen Spieltag auf Eis.

Antonio Mateu Lahoz pfeift wieder

Am Wochenende kehrte Mateu Lahoz auf den Platz zurück. Am Samstag (14 Uhr) leitete er die Partie zwischen Rayo Vallecano und Real Sociedad (0:2). Die Basken setzten sich auswärts dank der Tore von Alexander Sorloth (15.) und Ander Barrenetxea (36.) durch. Bemerkenswert: Mateu Lahoz zückte nicht eine Karte.