Nabil Fekir: Keiner fliegt häufiger vom Platz – Barça-Star gleichauf

14.03.2022 um 19:36 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Experte
Seit Ronaldinhos Glanzzeit ein Anhänger des FC Barcelona. Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
nabil fekir 2020
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Am Sonntag gewann Betis Sevilla das umkämpfte Duell gegen Athletic Bilbao mit 1:0. Den Treffer des Tages erzielte Borja Iglesias in der 20. Spielminute. Die Führung mussten die Andalusier vor allem in der Schlussphase mit großer Mühe verteidigen.

Nach der 80. Spielminute waren sie nur noch zu zehnt unterwegs. Nabil Fekir hatte nach einem Foul gegen Iker Munian die Rote Karte gesehen. Für den Nationalspieler war es bereits der vierte Platzverweis seit seiner Ankunft in der Primera Division im Sommer 2019. Keiner flog in Europas Top5-Ligen seitdem häufiger vom Feld als Fekir.

Vier Platzverweise - Clement Lenglet kann mithalten

Gleichauf mit dem Weltmeister von 2018 liegen sein französischer Nationalmannschaftskollege Clement Lenglet (FC Barcelona) und Roberto Soriano (Bologna bzw. Villarreal).

Primera Division

Fekir musste auch im internationalen Wettbewerb vorzeitig zum Duschen. In der Europa League sah er am 4. November beim Gastspiel bei Bayer Leverkusen nach einem Würgegriff gegen Kerem Demirbay einen Platzverweis.

Fekir scheint erst nach seinem Umzug aus Frankreich auf die iberische Halbinsel Probleme mit der Beherrschung zu haben. Im Trikot von Olympique Lyon flog der offensive Mittelfeldspieler nur einmal vom Platz, obwohl er mehr als doppelt so viele Spiele wie für Betis Sevilla absolvierte.

Verwendete Quellen: mundodeportivo.com
Auch interessant