Primera Division :Ronaldo lässt Real Valladolid von einer glorreichen Zukunft träumen


Jetzt ist es offiziell: Ronaldo ist neuer Hauptanteilseigner des spanischen Traditionsvereins Real Valladolid.

  • Fussballeuropa RedaktionDienstag, 04.09.2018
Foto: Celso Pupo / Shutterstock.com
Anzeige

Bereits seit Wochen wurde in Spanien gemunkelt, dass sich der brasilianische Superstar die Mehrheit der Valladolid-Anteile sichern werde, am Montag wurde der Deal als perfekt gemeldet.

"Ronaldo hat persönlich 51 Prozent der Anteile von Real Valladolid übernommen. Er ist ein Idol, das einen Traum lebt", freute sich Vereinspräsident Carlos Suarez.

Für die Mehrheit der Anteile zahlt der Weltmeister von 1994 und 2002 dem Vernehmen nach 30 Millionen Euro.

Real Valladolid wurde 1928 gegründet, in der ewigen Tabelle der Primera Division belegt man den 13. Platz.

In der vergangenen Saison stieg Valladolid aus der Segunda División auf, belegt aktuell nach drei Spieltagen den 16. Tabellenplatz.

Von dort aus soll es weit nach oben gehen, hofft Ronaldo. "Wir wollen so weit wachsen, wie es unsere Träume zulassen", so der Südamerikaner.

Video zum Thema

Präsident Suarez ist begeistert  von der neuen Gallionsfigur des Vereins - und träumt von einer glorreichen Zukunft:

"Wir stoßen in eine Dimension vor, von der wir nicht einmal zu träumen gewagt haben."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige