Ronaldo will nicht für immer Mehrheitseigner von Real Valladolid bleiben

02.04.2021 um 08:56 Uhr
von Andre Oechsner
Transferexperte
Unser Fachmann für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball und die Bundesliga. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
ronaldo selecao 2019 2
Foto: Antonio Scorza / Shutterstock.com

Für 30 Millionen Euro erwarb Ronaldo Nazario vor rund drei Jahren 51 Prozent der Anteile von Real Valladolid. Auf ewig sieht er sich den Blanquivioletas allerdings nicht verschrieben.

"Ich werde nicht für immer hier bleiben, weil ich andere Dinge für die Zukunft im Kopf habe", lautet das etwas überraschende Statement, das Ronaldo laut der SPORTS ILLUSTRATED abgegeben hat. An ein baldiges Ausscheiden denkt die ehemalige brasilianische Fußballlegende aber nicht.

Es sei noch zu früh, um über solche Themen zu sprechen. Mit Valladolid hat er in den kommenden Jahren nämlich noch einiges vor. "Ich möchte diesen Klub viel besser und größer machen als damals, als ich ihn bekommen habe", so Ronaldo. "Danach werden wir sehen." Im Moment hieße die Devise: Weiter arbeiten und den Verein in der ersten Liga halten.

Primera Division

Das hat Ronaldo in den letzten zwei Jahren mit einem 16. und 13. Platz erfolgreich geschafft. Auch in dieser Saison befindet sich Valladolid auf einem guten Weg, das vierte LaLiga-Jahr in Folge planen zu können. Der Vorsprung auf die Nichtabstiegsplätze beträgt nach 28 Spieltagen vier Punkte.

Verwendete Quellen: SPORTS ILLUSTRATED
Auch interessant