Primera Division :Sevilla gewinnt spanisches Spitzenduell: Ex-Schalker Rakitic mit Traumtor

ivan rakitic 2
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Gleich zu Beginn erzielte der ehemalige Schalker Ivan Rakitic aus dem Nichts das Tor des Abends. In der siebten Minute fasste sich der Mittelfeldspieler ein Herz und zog aus 30 Metern von der linken Seite einfach mal ab. Die Kugel schlug links oben in den Kasten der Gäste ein. Atleticos Keeper Jan Oblak war ob der Geschwindigkeit des Balles machtlos.

So überraschend wie die Führung für die Gastgeber fiel, so unerwartet kam dann auch der Ausgleich. Sevilla war eigentlich die tonangebende Mannschaft, ließ die letzte Konsequenz jedoch vermissen. Die Madrilenen hingegen nutzten in der 33. Minute einen Eckball, um durch Innenverteidiger Felipe zum Torerfolg zu kommen.

Hintergrund

Nach der Pause legte Rakitic erneut einen Blitzstart hin, traf in der 53. Minute aber nur das Außennetz. In der Folge lebte das Spiel dann von seiner Spannung. Als es schon nach einem Unentschieden aussah, köpfte Sevillas Lucas Ocampos seine Mannen in der 88. Minute zum Heimsieg. Der Lattentreffer von Madrids Joao Felix in der 94. Minute stellte den letzten Höhepunkt der Begegnung dar.

Während Atletico mit 29 Punkten im Gepäck auf Rang Fünf stagniert, kann der FC Sevilla seine Verfolger-Position hinter Tabellenführer Real Madrid behaupten. Zum Platz an der Sonne fehlen den Nervionenses nur fünf Punkte.

Video zum Thema