Primera Division :Willian Jose verrät: Barça und Manchester United wollten mich

willian jose 2020
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Werbung

Willian Jose ist nicht gut auf die sportliche Führung von Real Sociedad zu sprechen. Man habe ihm bei seiner jüngsten Vertragsverlängerung versprochen, dass man gesprächsbereit sei, wenn einer der ganz großen Vereine bei ihm anfragen sollte.

"Sie hatten mir versprochen, dass sie mich gehen lassen würde, wenn eine große Mannschaft aus der Champions League kommen würde. Dann meldeten sich Barcelona und es gab ein Angebot von Manchester United", berichtet Willian Jose gegenüber Noticias de Gipuzkoa.

Hintergrund

Im Januar 2020 suchte Barcelona einen Ersatz für den verletzten Luis Suarez und fragte bei den Basken an - vergeblich. Letztendlich kam einen Monat später Martin Braithwaite per Nottransfer.

Manchester United hatte im Winter 2019/2020 ebenfalls Bedarf für ein Angreifer, verpflichtete letzten Endes Odion Ighalo. Willian Jose hätte gerne eine dieser beiden Planstellen für sich in Anspruch genommen.

"Man muss solche Chancen nutzen, die vielleicht nur einmal im Leben kommen. Am Ende lief es nicht gut", berichtet der brasilianische Mittelstürmer.  Willian Jose durfte nicht weg - ein Jahr später wurde er dann an die Wolverhampton Wanderers verliehen.

"Ich verstehe nicht, warum sie mich ein paar Monate früher nicht für 23 Millionen verkaufen wollten. Danach durfte ich gehen. Der Fußball ist manchmal schwer zu verstehen", so der 29-Jährige.

Nach seiner Leihe in die Premier League ist Willian Jose seit dem 1. Juli wieder zurück im Baskenland, wo er noch bis 2024 unter Vertrag steht.

Video zum Thema