Xabi Alonso verlängert Vertrag - ist er trotzdem Bayern-Kandidat?

26.03.2021 um 13:56 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Experte
Seit Ronaldinhos Glanzzeit ein Anhänger des FC Barcelona. Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
imago xabi alonso 2021 1
Foto: Imaginechina / imago images

Das am Saisonende auslaufende Arbeitspapier wurde nach Vereinsangaben bis 2022 ausgedehnt. "Ich möchte an diesem Projekt weiter wachsen", freut sich der ehemalige Musterprofi von Real Sociedad, Liverpool, Real Madrid und Bayern München.

Xabi Alonso beendete seine aktive Laufbahn 2017. Wenig später startete er seine Trainerkarriere. Seit dem vergangenen Sommer coacht er die Zweitvertretung der Basken, die aktuell den ersten Tabellenplatz der dritten Liga belegt.

Zuletzt wurde Xabi Alonso als Nachfolger von Marco Rose bei Borussia Mönchengladbach gehandelt. Zu einer Zusammenarbeit wird es aber zumindest in diesem Sommer aller Voraussicht nach nicht kommen.

Primera Division

Xabi Alonso bei Bayern im Gespräch

Auch der FC Bayern soll Xabi Alonso als möglichen neuen Coach auf dem Zettel haben. Sollte Hansi Flick dem Lockruf des deutschen Fußballverbands folgen und Nachfolger von Jogi Löw werden, könnte Xabi Alonso die Lücke füllen.

Das glaubt auch Waldemar Hartmann. Der langjährige Bayern-Kenner gegenüber SPORT1: "Ich halte das für eine extrem aufregende Geschichte und für nicht unmöglich."

Er sei überrascht, dass " von heute auf morgen nichts mehr über Gladbach und Xabi Alonso zu hören" gewesen sei: " Ich kann mir vorstellen, dass es ein Telefonat zwischen den Bayern und Alonso gab." Schließlich habe Karl-Heinz Rummenigge bereits ein Loblied auf den Spanier gesungen und ihn als möglichen Bayern-Trainer der Zukunft bezeichnet.

Verwendete Quellen: Sport1
Auch interessant