Paris Saint-Germain :PSG beendet Missverständnis mit Jese Rodriguez endgültig

jese rodriguez 2016
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Der ehemalige spanische Jugendnationalspieler war 2016 für 25 Millionen Euro von Real Madrid in den Parc des Princes gewechselt. Die hohen Erwartungen konnte der Linksaußen aber nie erfüllen. Für die Franzosen machte er unter Unai Emery und Thomas Tuchel nur 18 Spiele.

In den vergangenen Jahren hatte PSG Jese mehrfach verliehen (Las Palmas, Stoke City, Betis Sevilla und Sporting Lissabon), jetzt wurde das ursprünglich noch bis zum 30. Juni 2021 gültige Arbeitsverhältnis beendet - wohl auch weil der Stürmer abseits des Platzes Negativschlagzeilen schreibt.

Jese soll die Mutter seines Sohnes Aurah Ruiz mit ihrer Freundin Rocio Amar betrogen haben. Die beiden Frauen griffen sich daraufhin in den Sozialen Medien gegenseitig an. Zudem wird dem 27-Jährigen vorgeworfen, eine illegale Geburtstagsparty von Aurah besucht zu haben.