Paris Saint-Germain :PSG-Boss Nasser Al-Khelaifi nimmt Neymar und Co. in die Pflicht

neymar 2019 37
Foto: A.RICARDO / Shutterstock.com

Dass Superstar Neymar im Falle einer Vertragsverlängerung zukünftig 38 Millionen Euro im Jahr verdienen könnte, mutet in der aktuellen Lage bizarr an. Schließlich ist auch Paris Saint-Germain von der Corona-Pandemie betroffen.

"Ich erwarte von ihnen, dass sie sich für ihren Club einsetzen. Sie kennen ihre Verantwortung", sagt Vereinschef Nasser Al-Khelaifi, als er von RMC darauf angesprochen wird, ob er sich eine symbolische Geste in Bezug auf die Gehälter erwarte.

Und weiter: "Ich weiß sehr wohl, dass wir im Moment nicht die bedauernswertesten sind. [...] Ich werde Ihnen aber kein Geheimnis verraten, indem ich Ihnen sage, dass wir eine beträchtliche Gehaltsliste haben."

nasser al khelaifi
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com

Ob beträchtlich noch reichlich untertrieben ist? Neymar soll rund 35 Millionen Euro per annum erhalten, Offensivkollege Kylian Mbappe wird mit kolportierten 17,5 Millionen Euro entlohnt. Edinson Cavani soll jährlich 18 Millionen brutto erhalten.

Al-Khelaifi hat noch eine Bitte an seine Stars, von denen jeder Verantwortung für seine eigene körperliche Gesundheit übernehmen solle, "so dass er bereit ist, den Wettkampf wieder aufzunehmen, wenn sich ein Fenster öffnet".

Hintergrund


Für PSG sei es wirklich wichtig, die Saison beenden zu können – sofern die gesundheitlichen Rahmenbedingungen gegeben seien.

Wann in der Ligue 1 der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann, ist offen. Erste und zweite Liga sind bis auf Weiteres ausgesetzt.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!