Paris Saint-Germain :PSG-Boss spricht Klartext über Neymar und Arsene Wenger


Wird Antero Henrique als Sportdirektor von Paris Saint-Germain abgelöst? Das sagt Präsident Nasser Ghanim Al-Khelaifi zu der strittigen Personalie.

  • Fabian BiastochMontag, 25.02.2019
Foto: Celso Pupo / Shutterstock.com
Anzeige

"Antero macht einen sehr guten Job", bekannte der Vereinsboss bei LE PARISIEN. "Er wird bei uns weitermachen. Er bleibt."

Diese Personalie stünde auch in den kommenden Monaten nicht zu Debatte. "Ja, das ist sicher", ergänzte  Al-Khelaifi mit Nachdruck. Auch Arsene Wenger sei nicht im Gespräch.

Dennoch vergaß der PSG-Präsident nicht zu erwähnen, dass die Beziehung zu dem ehemaligen Trainer des FC Arsenal hervorragend sei.

"Ich bin ihm nahe, kenne ihn schon lange. Er ist ein wunderbarer Manager und Coach. Er hat sehr genaue und umfassende Fußballkenntnisse. Wir haben einen Sportdirektor, Antero Henrique, in den ich großes Vertrauen habe", erklärte Al-Khelaifi.

Henrique ist seit Juni 2017 im Amt. Seit Thomas Tuchel im Sommer 2018 das Traineramt übernahm, gerieten beide immer wieder aneinander.

"Ich habe meine Meinung, er hat seine eigene", sagte der Coach etwa zu den Transferwünschen.

Video zum Thema

Im Winter hätte er gern noch einen Mittelfeldspieler bekommen, bekam aber nur Leandro Paredes.

Al-Khelaifi machte Tuchel aber Hoffnung für den Sommer. Dann werde man wieder ordentlich investieren.

Anzeige

"Wir wollen einkaufen und im Rahmen des Financial Fairplay bleiben. Wir sind zuversichtlich. Wir haben die Möglichkeit, uns zu verstärken", sagte er.

Probleme mit den Financial Fairplay-Verpflichtungen der UEFA habe man an der Seine sowieso nicht, stellte der 45-Jährige klar.

"Wir machen uns überhaupt keine Sorgen. Wir haben das Financial Fairplay der UEFA immer respektiert. Wir sind sehr klar. Die UEFA war bei Paris Saint-Germain immer willkommen, um ihre Untersuchungen durchzuführen."

Auch Verkäufe von Stars standen nicht eine Sekunde zur Debatte.

"Nein, nicht zu 100, sondern zu 2000 Prozent" werde man weder Neymar noch Kylian Mbappé verkaufen müssen.

"Ich möchte bestätigen, dass Kylian und Neymar hier bleiben werden", stellte Al-Khelaifi abschließend klar.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige