Paris Saint-Germain :PSG plante Kracher-Transfer - Luis Suarez sollte von Barça kommen

luis suarez 2016 7
Foto: Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com

Paris Saint-Germain hätte sich in diesem Sommer gerne mit Luis Suarez verstärkt. Das geht aus einem TELEFOOT-Bericht hervor, in dem es heißt, dass insbesondere Thomas Tuchel der Spiritus Rector dieser Idee gewesen war.

Edinson Cavani war schon im Juli abgegeben worden, der Uruguayer steht mittlerweile bei Manchester United im Wort. Eric Maxim Choupo-Moting, dessen Vertrag ebenfalls nicht verlängert wurde, hatte sich am Deadline Day dem FC Bayern angeschlossen.

Tuchel tüftelte einen Plan aus, nach dem Suarez in Konkurrenz zu Mauro Icardi hätte treten sollen. Mehr als eine Idee war es allerdings nicht, schließlich hatte der FC Barcelona PSG auf die Liste derer Klubs gesetzt, zu denen Suarez nicht hätte wechseln dürfen.

Hintergrund


Der Stürmer ließ sich stattdessen von Atletico Madrid anwerben. Bei den Colchoneros legte er im Heimspiel gegen den FC Granada (6:1) mit zwei Toren und einer Vorlage ein Topdebüt ab. Er unterzeichnete bis 2022.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!