Vorsicht, Barcelona! :PSG schnürt Mega-Paket für Matthijs de Ligt


Die Zukunft von Matthijs de Ligt gestaltet sich offen. Nachdem sein Wechsel zum FC Barcelona schon so gut wie in trockene Tücher gewickelt schien, machen sich andere Topklubs weiterhin Hoffnung. So auch Paris Saint-Germain.

  • Andre OechsnerDienstag, 11.06.2019
Foto: kivnl / Shutterstock.com
Anzeige

Paris Saint-Germain prescht im Rennen um Matthijs de Ligt offenbar nach vorn.

Nach Angaben der SPORT legt sich der Scheichklub mächtig ins Zeug, bietet unter anderem einen Fünfjahresvertrag mit 15 Millionen Euro Gehalt pro Spielzeit.

Der FC Barcelona, der ebenfalls als einer der interessierten Klubs gehandelt wird, biete hingegen nur fünf bis sieben Millionen Euro Gehalt.

Überdies sei PSG bereit, ein Gesamtablöse-Paket in Höhe von 90 Millionen Euro zu schnüren.

Als Fixbetrag werden 80 Millionen Euro genannt, zehn Millionen könnte es zusätzlich per Bonuszahlungen geben.

Auch hier bietet Barça weniger, steht dem Vernehmen nach bei 75 Millionen Euro.

Video zum Thema

In Spanien war in der Sportpresse unlängst zu lesen, dass sich Barça aber auf kein Wettbieten um De Ligt einlassen werde.

Der spanische Meister soll Berater Mino Raiola mitgeteilt haben, dass man seine Offerte nicht aufstocken werde.

Wer aus dem Poker um de Ligt letztlich als Sieger hervorgehen wird, gestaltet sich in diesen Tagen vollkommen offen.

Während sich die Großklubs eine Bieterschlacht liefern, erscheint inzwischen auch ein Verbleib des 19-Jährigen bei Ajax Amsterdam nicht mehr zur Gänze ausgeschlossen.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige