Champions League :PSG-Schock: Carlo Ancelotti kann es nicht fassen


Ex-PSG-Coach Carlo Ancelotti (59) zeigte sich überrascht vom Aus der Franzosen im Achtelfinale der Champions League.

  • Fussballeuropa RedaktionSamstag, 09.03.2019
Foto: Antonio Balasco / Shutterstock.com
Anzeige

Trotz Überlegenheit verlor PSG das Achtelfinal-Rückspiel gegen Manchester United mit 1:3 - schied in letzter Minute dank eines Elfers von Marcus Rashford aus.

Dabei hatte alles so gut ausgesehen nach dem Hinspiel. Kylian Mbappe und Co. hatten einen 2:0-Vorsprung erspielt.

Carlo Ancelotti, von 2011 bis 2013 Cheftrainer der Franzosen, kann es nicht fassen.

"Das war unglaublich", sagte der Neapel-Trainer auf die Frage, wie er auf das Aus reagiert hätte, wäre er noch bei PSG:

"Ich weiß nicht, was ich getan hätte. Ich wäre wahrscheinlich zur nächsten Brücke gegangen und dort runtergesprungen", wählte Ancelotti drastische Worte.

Für seinen SSC Neapel lief es unterdessen besser. Die Partenopei siegten im Achtelfinal-Hinspiel der Europa League 3:0 gegen Salzburg.

Die Tore für den italienischen Vizemeister erzielten Arkadiusz Milik, Fabian Ruiz und ein Salzburger per Eigentor.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige