Griezmann soll es richten :PSG sucht Nachfolger für Kylian Mbappe - und wird in Barcelona fündig

Foto: Romain Biard / Shutterstock.com
Anzeige

Vor allen Dingen Real Madrid wird immer wieder mit der Verpflichtung von Kylian Mbappe verbunden. Der Youngster selbst war es in der Vergangenheit auch, der mehrfach Bekundungen in die spanische Hauptstadt entsendet hatte.

Bei Mbappes Stammklub Paris Saint-Germain laufen derweil die Planungen an. Eigentlich ist der Klub gewillt, den noch bis 2022 datierten Vertrag vorzeitig auszuweiten, der Weltmeister sträubt sich allerdings. PSG nimmt offenbar Ersatz ins Visier.

Nach einem Bericht von FOURFOURTWO soll das Pariser Hauptaugenmerk auf Antoine Griezmann gerichtet sein.

Dieser wechselte zwar erst im Sommer für 120 Millionen Euro zum FC Barcelona. Er muss sich dort auf dem ungewohnten linken Flügel aber erst noch zurechtfinden.

Dass Mbappe früher oder später einmal im Real-Trikot zu sehen sein wird, gilt branchenintern längst als fixe Sache. Ob sich PSG dann aber Griezmann als Nachfolger anlacht, ist zumindest fraglich.

Mbappes Weltmeister-Kollege hatte in der Vergangenheit mehrfach durchblicken lassen, dass ein Engagement in der Ligue 1 für ihn kein Thema sei.

Anzeige

Die Kandidatenliste dürfte jedoch weit mehr als nur Griezmann beinhalten. Auch Ousmane Dembele könnte im Parc des Princes erneut ein Thema werden.

Der Flügelstürmer ist seit gemeinsamen Tagen bei Borussia Dortmund einer der Lieblingsspieler von PSG-Chefcoach Thomas Tuchel.

Bereits im vergangenen Sommer, als ein Abschied von Neymar in Richtung Barça drohte, wurde Ousmane Dembele als PSG-Neuzugang gehandelt.

» Kylian Mbappe glänzt mit sensationeller Königsklassen-Statistik

» Neymar-Nachfolger: PSG träumt von Sadio Mane

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige