PSG verliert 0:3 in Monaco - auch dank Volland

20.03.2022 um 14:59 Uhr
von Sport-Informations-Dienst
Nachrichtenagentur
Dieser Inhalt wird von der Nachrichtenagentur Sport-Informations-Dienst bereitgestellt. Der Text wurde von Fussballeuropa.com nicht geprüft oder bearbeitet.
sid/dceddfdcbacedf
Foto: AFP/SID/CLEMENT MAHOUDEAU

Frankreichs Fußball-Abonnementmeister Paris St. Germain hat am Sonntag in der Ligue 1 bei der AS Monaco mit 0:3 (0:1) eine überraschend hohe Niederlage hinnehmen müssen, wobei Nationalspieler Kevin Volland in der 68. Minute nur vier Minuten nach seiner Einwechslung auf 2:0 für die Gastgeber erhöhte. 

Außerdem holte der Ex-Leverkusener und -Hoffenheimer einen Foulelfmeter heraus, den Wissam Ben Yedder (84.) zum Endstand verwandelte. Presnel Kimpembe hatte Volland im Strafraum zu Fall gebracht.

Ben Yedder (25.) hatte auch das Führungstor für Monaco erzielt. Paris trat ohne den grippekranken sechsmaligen Weltfußballer Lionel Messi an und kassierte die vierte Niederlage in der laufenden Meisterschaft.

Paris führt mit 65 Punkten trotzdem souverän die Ligue-1-Tabelle an. Aufseiten der Monegassen stand Torwart Alexander Nübel in der Startformation. Er zeichnete sich bei einem Freistoß von PSG-Ass Neymar (31.) aus und parierte glänzend. In der 79. Minute war der Keeper auch bei der Großchance von Mauro Icardi auf dem Posten und wehrte zur Ecke ab.

U21-Europameister Ismail Jakobs wurde bei den Monegassen in der 69. Minute eingewechselt. Bei PSG saßen Julian Draxler und Thilo Kehrer zunächst draußen, Draxler kam in der 77. Minute.