Paris Saint-Germain :PSG verpasst Kylian Mbappe astronomisches Preisschild

Foto: A.RICARDO / Shutterstock.com
Anzeige

Die MARCA wartete noch unlängst mit der Topstory auf – und titelte im Zuge eines möglichen Wechsels von Kylian Mbappe zu Real Madrid: "Operation 2020."

In diesem Sommer wird es wohl nichts, aber in einem Jahr wollen die Königlichen einen erneuten Anlauf starten.

Ein günstiges Unterfangen wird es – wie schon vermutet – für die Königlichen nicht. Die L'EQUIQE will erfahren haben, in welcher Preiskategorie Mbappe geführt wird.

Das französische Sportblatt beziffert die von Paris Saint-Germain aufgerufene Ablöse auf mindestens 230 bis 250 Millionen Euro.

Das würde einen neuen Transferrekord nach sich ziehen. Den hält aktuell noch Teamkollege Neymar, der im Sommer 2017 für 222 Millionen Euro Ablöse vom FC Barcelona an die Seine wechselte.

Wer es mit PSG hält, muss sich bezüglich eines Mbappe-Abgangs aber vorerst keine Sorgen machen.

Anzeige

Vereinschef Nasser Al-Khelaifi hatte einen Abgang bereits kategorisch ausgeschlossen.

"Wird er in der kommenden Saison für PSG spielen? Ich bin mir zu 100 Prozent, bin mir zu 200 Prozent sicher. Ich werde diesen unglaublichen Spieler nicht gehen lassen", sagte der PSG-Boss.

» Thomas Tuchel geht vergeblich auf die Jagd

» Wegen Real-Werben: PSG lockt Kylian Mbappe mit Messi-Gehalt

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige