Pyro: Geldstrafen für Bayern und Hannover

26.01.2023 um 13:38 Uhr
von Sport-Informations-Dienst
Nachrichtenagentur
Dieser Inhalt wird von der Nachrichtenagentur Sport-Informations-Dienst bereitgestellt. Der Text wurde von Fussballeuropa.com nicht geprüft oder bearbeitet.
sid/fabbacddadafdc
Auch der FC Bayern wird zur Kasse gebeten - Foto: AFP/SID/UWE KRAFT
Aktuelles Video über den FC Bayern

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte die Münchner, nachdem Anhänger beim Bundesligaspiel bei Schalke 04 am 12. November "mindestens 40 pyrotechnische Gegenstände" abgebrannt hatten.

Noch tiefer muss Zweitligist Hannover 96 in die Tasche greifen. Die Niedersachsen wurden mit einer Strafe von 86.280 Euro belegt. Die Fans der Roten hatten bei der Partie in Kiel im November 128 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt. Beide Klubs stimmten den Urteilen zu.