Anzeige

FC Barcelona :Quique Setien macht Riqui Puig und Co. Hoffnungen

riqui puig
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

Der neue Coach des FC Barcelona, Quique Setien, wird die Linie seines Vorgängers Ernesto Valverde fortführen und Nachwuchsspieler regelmäßig mittrainieren lassen.

"Der Verein hat eine außergewöhnliche Akademie und ich bin mir sicher, dass das weiterhin viele Spieler von dort mit der ersten Mannschaft trainieren werden", erklärte der 61-Jährige bei seiner ersten Pressekonferenz als Trainer der Katalanen.

Und Quique Setien ergänzte noch, dass er allen Nachwuchsspielern unbedingt eine Chance einräumen will.

"Sie bringen sehr viel positive Energie mit und wenn sie gut genug sind und sich einen Platz im ersten Team verdient haben, bekommen sie ihn auch." So habe er es auch schon bei seinen vorhergegangenen Stationen gehandhabt.

Setien war bis zum Sommer Trainer bei Real Betis Sevilla, davor unter anderem bei Racing Santander und Las Palmas.

Jetzt wurde er vom FC Barcelona als Nachfolger von Ernesto Valverde bis Juni 2022 verpflichtet. Schon vor einem Jahr wurde Setien als möglicher Trainer der Katalanen gehandelt.

Dass Quique Setién der Jugend eine Chance geben will, zeigte sich bereits im Training. Riqui Puig trainierte ebenso wie Barça-B-Stürmer Abel Ruiz (19) mit den Profis mit. Auch Jaume Jardi und Xavier Mbuyamba (beide A-Jugend) durften reinschnuppern.

Puig wurde zudem nicht für das Spiel der Zweitvertretung gegen Badalona gemeldet – wahrscheinlich, weil er am Sonntag im Kader von Setien steht.

Und auch Nachwuchscoach García Pimienta glaubt an Setiens Vorhaben, Jungstars zu fördern.

"Er will den Spielern dabei helfen, dass sie es in die erste Mannschaft schaffen. Darauf müssen wir sie vorbereiten", erklärte der Barça-B-Trainer gegenüber MUNDO DEPORTIVO.

Setien begutachtete die Nachwuchsstars am Mittwoch höchstpersönlich, sah einen 2:1-Sieg.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige