Inter Mailand :Rache an Juve? Beppe Marotta will Ex-Klub zuvorkommen

beppe marotta 2018 1510 3
Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com

Unter Beppe Marotta als Sportdirektor entwickelte sich Juventus Turin in den vergangenen Jahren zur klaren Übermacht in Italien, seit sieben Jahren heißt der Meister immer Juve.

Für Marotta war dennoch kein Platz mehr bei den Bianconeri. Sein Vertrag als Geschäftsführer wurde nicht verlängert, Fabio Paratici stieg zum Chef auf.

Beppe Marotta steht nun vor der Unterschrift bei Inter Mailand. Und laut TUTTOSPORT plant der Sportdirektor bereits seinen ersten Mega-Deal.

Der Sporttageszeitung zufolge steht ausgerechnet Paul Pogba auf seinem Einkaufszettel. Der Franzose gilt auch als Transferziel von Juve.

Beppe Marotta will seinem Ex-Verein nun Pogba angeblich ausspannen und sich dabei das Interesse von Manchester United an zwei Inter-Assen zunutze machen.

Hintergrund


United-Cheftrainer Jose Mourinho (55) würde Innenverteidiger Milan Skriniar und Flügelstürmer Ivan Perisic gerne ins Old Trafford holen.

Inter Mailand könnte seine Stars mit Pogba verrechnen. Eine Offerte, die von Juventus wohl nur schwer zu toppen wäre. So könnte Marotta Rache an Juve nehmen...