Radamel Falcao: Große Geste nach Treffer für Kolumbien

23.03.2019, 17:57 Uhr

von Fabian Biastoch

radamel falcao profil
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Die Ära von Carlos Queiroz als kolumbianischer Nationaltrainer begann mit einem Sieg. Im Mittelpunkt stand aber ein Jubel.

In der 64. Minute hatte Falcao die Südamerikaner gegen Japan endlich erlöst.

Nach dem Tor hielt der Stürmer das Trikot seines Nationalmannschaftskollegen Juan Fernando Quintero hoch.

Der Linksfuß von River Plate fällt mit einer schweren Knieverletzung monatelang aus.

Auch James Rodriguez, der 85 Minuten in Yokohama auf dem Platz stehen durfte, beteiligte sich am Jubel für seinen Jugendfreund.

Im Spiel gelang es, dem Münchener nicht, viele Akzente zu setzen.

Die gut verteidigenden Japaner machten Kolumbien lange Zeit das Leben schwer.

Falcao traf einmal die Latte und ein Tor des PSG-Star wurde nach einem Handspiel aberkannt. Erst nach etwas mehr als einer Stunde gelang der Treffer.

Nächste Station auf der Asienreise ist Soul, wo ein Duell gegen Südkorea wartet.

Vielleicht gelingt dann der zweite Sieg unter Carlo Queiroz, der vor wenigen Monaten das Traineramt von Erfolgscoach Jose Pekerman übernommen hatte.

Radamel Falcao: Hintergrund

Über den Autor
Foto Fabian Biastoch
Fabian Biastoch
Redakteur
Fabian ist Experte in Sachen Premier League. Warum er den FC Liverpool liebt, beschreibt er in seinem Buch: "111 Gründe, den FC Liverpool zu lieben". Berichtetete bis 2020 für Fussballeuropa.com.

International: News