Nach Abschied aus San Siro :Radja Nainggolan tritt gegen Inter Mailand nach

Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

2018 kam Radja Nainggolan für fast 40 Millionen Euro Ablöse von der Roma zu Inter Mailand, Chefcoach Luciano Spalletti (60) erhielt seinen Ex-Schützling.

Nainggolan sollte das Mittelfeld der Nerazzurri mit seinen sportlichen Qualitäten verstärken und seine Leader-Mentalität einbringen.

Doch nach dem Aus von Luciano Spalletti und der Inthronisierung von Beppe Marotta und Antonio Conte (50) stand Nainggolan schnell auf der Abschussliste.

Eine Leihe an Cagliari kam zustande - Inter Mailand muss mit dem Nainggolan-Transfer wohl einen Millionenverlust in die Bücher schreiben.

Nainggolan beschwerte sich nun über die Behandlung durch Inter. " Es ist verrückt, Spieler zum Gehen zu zwingen", sagte der 31-Jährige gegenüber LA REPUBBLICA.

Ein Spieler verkomme zur Ware, so der ehemalige Nationalspieler, der zudem an seine Verdienste erinnert: "Ich habe Inter mit meinem Tor in die Champions League gebracht."

Anzeige

Nainggolan kritisiert zwar die Inter-Bosse, seinem Ex-Verein wünscht er aber dennoch Erfolg: "Ich bin froh, dass sie dieses Jahr wirklich stark sind."

Unter Antonio Conte ist Inter nach sechs Spieltagen Tabellenführer, Nainggolan "würde es nichts ausmachen", sollte der Scudetto am Saisonende herausspringen.

Dennoch betont Nainggolan: "Ich glaube, ich hätte in dieser Mannschaft spielen können. […] Es ist seltsam, im Jahr zuvor zu sagen, dass man auf diesen Spieler nicht verzichten kann und dann erhält man keine Chance mehr."

» Lautaro Martinez: Details zur Ausstiegsklausel enthüllt

» Berater verrät: Real Madrid und Barça kämpfen um Milan Skriniar

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige