Manchester City :Raheem Sterling: Neuer Deal soll Wechsel zu Real Madrid verhindern

Foto: kivnl / Shutterstock.com
Anzeige

Raheem Sterling von Manchester City hat sich in den letzten Jahren zu einem der besten Flügelstürmer der Welt entwickelt.

Selbst Barça-Legende Xavi Hernandez lobte den Briten jüngst, erklärte, dieser könne zukünftig zum besten Spieler der Welt gekrönt werden und Lionel Messi und Cristiano Ronaldo beerben.

Der Linksaußen beweist in der laufenden Spielzeit einmal mehr seinen Wert, kommt nach wettbewerbsübergreifend zwölf Spielen bereits auf neun Tore.

Diese Klasse will sich Medienberichten zufolge Real Madrid sichern. Laut THE ATHLETIC  gab es bereits ein Treffen zwischen Sterlings Berater und Real-Direktor José Ángel Sánchez.

Sterling steht bei den Sky Blues noch bis 2023 unter Vertrag, erst im vergangenen November unterzeichnete er den neuen Deal, der ihm dem Vernehmen nach 18 Millionen Euro pro Jahr einbringt.

Manchester City will offenbar nicht riskieren, dass sich Raheem Sterling allzu viele Gedanken um einen Vereinswechsel zu Real Madrid macht und bietet seinem Superstar eine eine erneute Vertragsverlängerung inklusive Gehaltserhöhung.

Anzeige

Laut SUNDAY EXPRESS soll Sterlings Wochengehalt von derzeit 300.000 Pfund auf 450.000 Pfund kräftig angehoben werden. Pro Jahr würde der englische Nationalspieler dann knapp 27 Millionen Euro kassieren.

Damit würde Sterling zum Topverdiener der gesamten Premier League aufsteigen - noch vor Paul Pogba und David de Gea von Manchester United.

» Kompany erklärt: Das ist das Größte, was ich von Pep gelernt habe

» ManCity will Kingsley Coman als Sane-Erbe

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige