Paris Saint-Germain

Neymars Tränen: Superstar bei Ramos-Debüt wohl schwer verletzt

sid/a5eab8667f4fbe00cb733a859736f6c328dcbf74
Foto: AFP/SID/JEFF PACHOUD

Der Brasilianer knickte beim 3:1 (1:1) bei der AS St. Etienne bei einem Foul von hinten mit dem linken Fuß um. Er krümmte sich am Boden und schrie vor Schmerzen.

Der 29-Jährige musste unter Tränen vom Platz getragen werden, das Stadion verließ er später auf Krücken. Über die Schwere der Verletzung wurde zunächst nichts bekannt.

Paris Saint-Germain

"Leider gehören diese Rückschläge zum Leben eines Sportlers", schrieb Neymar bei Instagram und versprach: "Ich werde besser und stärker zurückkommen." Der große Pele wünschte gute Genesung und schrieb: "Du wirst diese Herausforderung meistern."

Paris geriet durch einen Treffer von Denis Bouanga (25.) in Rückstand. Marquinhos (45.+2/90.) und Angel Di Maria (79.) drehten die Partie, Weltstar Lionel Messi bereitete alle drei Treffer vor. St. Etienne spielte nach einem Platzverweis gegen den Ex-Gladbacher Timothee Kolodziejczak (45.) in Unterzahl.

Der 35-jährige Ramos, der im Sommer von Real Madrid zum Ligue-1-Tabellenführer gewechselt war, stand in der Startelf. Der Innenverteidiger war wochenlang mit einer Wadenverletzung ausgefallen.

"Er ist seit zwei Wochen im Kader und braucht jetzt Spiele, um sich an die neue Liga zu gewöhnen", sagte PSG-Trainer Mauricio Pochettino.