Anzeige

AC Mailand :Rangnick stellt klar: Zlatan Ibrahimovic hätte keine Milan-Zukunft gehabt

zlatan ibrahimovic 2020 7001
Foto: Nicolo Campo / Shutterstock.com
Anzeige

"Wer ist Rangnick? Ich weiß nicht, wer das sein soll" – mit dieser Aussage hatte Zlatan Ibrahimovic im Juli für einige Lacher gesorgt. Damals wurde Ralf Rangnick noch als neuer Trainer beim AC Mailand gehandelt. Nach der Qualifikation für die Europa League darf Stefano Pioli seinen Posten allerdings behalten.

Ob Ibrahimovics gewohnt markante Worte Rangnick nachhaltig beeinträchtigt haben? "Es ist nicht meine Art, mich auf einen 38-jährigen Spieler zu konzentrieren, nicht wegen seines Talents, sondern weil ich es vorziehe, Werte zu schaffen und Talente zu entwickeln", sagt Rangnick der GAZZETTA DELLO SPORT.

Es mache für ihn wenig Sinn, sich auf Spieler wie Ibrahimovic oder Simon Kjaer zu verlassen. "Als Ibra sagte, er kenne mich nicht, lag er nicht falsch. Ich habe ihn nie getroffen", so Rangnick, der offenbart, bereits Ende Oktober erstmals mit den Milan-Verantwortlichen in Kontakt gestanden zu haben. Zur Erinnerung: Pioli wurde erst im Oktober als Nachfolger von Marco Giampaolo vorgestellt.

Vor rund einem Monat beendete Rangnick nach acht Jahren und drei Funktionen seine Tätigkeit im Red-Bull-Fußballkosmos. Zuletzt war der 62-Jährige als Head of International Relations and Scouting beschäftigt.

Ibrahimovic soll unterdessen unmittelbar vor der Verlängerung seines auslaufenden Vertrags stehen. Noch gilt es allerdings, finale Details zu klären. Milan sei übereinstimmenden Meldungen aus Italien zufolge bereit, 5,5 Millionen Euro per annum zu zahlen.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige