Borussia Dortmund :Raphael Guerreiro wehrt sich gegen PSG-Gerücht

Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Wenn sich Raphael Guerreiro in den Sozialen Medien zu Wort meldet, muss es schon weit gekommen sein.

Der 25-Jährige gilt als eher öffentlichkeitsscheu und introvertiert, eine Meldung des Magazins PARIS UNITED konnte er allerdings nicht unkommentiert stehenlassen.

Angeblich befinde sich Guerreiro in Paris, um dort mit Paris Saint-Germains Sportchef Leonardo noch am Sonntag über einen Wechsel zu debattieren, schreibt das Onlineportal.

"Das ist falsch. Ich antworte nur selten, aber hören Sie damit auf, falsche Informationen zu verbreiten", kommentiert Guerreiro den dazugehörigen Beitrag auf Twitter.

Das Portal, das allgemein hin als gut vernetzt in PSG-Kreisen gilt, insistiert allerdings auf seine Informationen.

Immerhin erklärt Guerreiro, sich in Paris zu befinden: "Ja, es tut mir leid: Zehn Prozent Ihrer Nachricht stimmen. Ich bin wirklich in Paris – aber in Disneyland … wenn das für Ihre Glaubwürdigkeit hilfreich ist."

Video zum Thema

Guerreiros Vertrag bei Borussia Dortmund läuft im Sommer 2020 aus.

Bisher ist es nicht zu einer Einigung gekommen, was die Gerüchte um einen Abgang freilich zusätzlich befeuert.

Der BVB würde das Arbeitspapier gerne verlängern, was die Verantwortlichen auch immer wieder betonen.

Laut BILD liegt Guerreiro ein Dreijahresvertrag mit fünf Millionen Euro Jahresgehalt zur Unterschrift vor.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige