Ex-Coach Tedesco suspendierte Ilaix Moriba - dann reagierte RB-Boss Mintzlaff

16.09.2022 um 18:24 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball. Sein Schwerpunkt liegt auf der Bundesliga und der Premier League.
getty ilaix moriba 220915
Ilaix Moriba wurde von Tedesco suspendiert – RB-Boss Mintzlaff machte die Entscheidung rückgängig - Foto: / Getty Images

Wie die Sport Bild berichtet, hat Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff (47) Tedesco nach und nach in seinen Kompetenzen beschnitten. So hatte der Italiener bei Transfers nur noch bedingt Mitspracherecht.

Die Rückholaktion von Timo Werner (26) sei ebenso über seinen Kopf hinweg entschieden worden wie der Kauf von Mittelfeldmann Xaver Schlager (24). Dass sich sein Verein um den ehemaligen Gladbach-Manager Max Eberl (48) bemüht, erfuhr Tedesco wohl ebenfalls erst aus der Zeitung.

Der geschasste Coach wird den Atem seines Vorgesetzten in jeder Minute gespürt haben. Keine optimalen Bedingungen. Der schlechte Saisonstart mit nur fünf Punkten aus den ersten fünf Bundesliga-Partien waren da die wenig überraschende Folge. Nach dem 1:4 in der Champions League gegen Schachtar Donezk zog RB schließlich die Reißleine und besetzte den Trainerposten neu.

FC Valencia

Tedesco suspendierte Tedesco - Mintzlaff machte die Aktion rückgängig

Rückblickend erscheint es so, als hätte Mintzlaff auf diese Entwicklung hingearbeitet. Intern genoss Tedesco trotz des DFB-Pokalsiegs aus der Vorsaison – dem ersten Titel in der Leipziger Klubgeschichte – nur wenig Ansehen. Um seine Autorität im Team zu schwächen, zog Mintzlaff zum Beispiel die Suspendierung für Ilaix Moriba (19) zurück, den Tedesco für dessen Wutanfall bestrafen wollte.

Ilaix Moriba, 2021 für 16 Millionen Euro vom FC Barcelona gekommen, spielt aktuell auf Leihbasis beim FC Valencia. Für RasenBallsport Leipzig war er nur in sechs Partien im Einsatz.

Verwendete Quellen: rblive.de
Auch interessant