Neuer Vertrag für Dani Olmo: Leipzig-Boss Eberl optimistisch

06.01.2023 um 15:39 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
dani olmo
Dani Olmo spielt seit drei Jahren für Leipzig - Foto: / Getty Images

"Wir wollen den Vertrag mit Dani verlängern", kündigte der neue Leipzig-Manager im Gespräch mit dem Pay-TV Sender Sky an. Das sei selbstverständlich, schließlich habe Olmo bei RB Leipzig eine "herausragende Entwicklung" genommen.

Olmo wechselte im Januar 2020 gegen Zahlung einer Ablöse in Höhe von 29 Millionen Euro aus Zagreb in die Bundesliga. Durch starke Auftritte bei den Sachsen und im Trikot der spanischen Nationalmannschaft machte Olmo in den vergangenen Monaten Werbung in eigener Sache.

Eberl hofft auf Vertragsverlängerung von Olmo

Das weiß natürlich auch Eberl. "Seine Leistungen sorgen für Furore", lobt der langjährige Sportdirektor von Borussia Mönchengladbach. Er sei "optimistisch gestimmt", die Zusammenarbeit mit dem Spanier auszudehnen.

Olmo soll sich im Blickfeld seines Ex-Vereins FC Barcelona befinden. Seinen Ausbildungsclub hatte der Offensivspieler im Teenageralter in Richtung Kroatien verlassen. Auch der FC Bayern soll sich mit dem Nationalspieler beschäftigen.

Josko Gvardiol soll bleiben

Ebenso wie Olmo machte auch Josko Gvardiol bei der Weltmeisterschaft weiter auf sich aufmerksam. Der kroatische Innenverteidiger stand bereits im vergangenen August auf dem Einkaufszettel des FC Chelsea.

Das Interesse der Topvereine wird sich angesichts von Gvardiols Auftritten in Katar nicht abgekühlt haben. Eberl betont allerdings: "Der Fußball ist verrückt geworden, aber unser Interesse liegt bei null, dass wir Josko Gvardiol im Sommer abgeben wollen."

Verwendete Quellen: sport.sky.de